Verladegarnitur

Verladegarnituren für Schüttgut

Verladegarnituren für Schüttgut

Schüttgut und diverse Rohstoffe in industriellen Anlagen werden für Transport und Ablagerung be- und entladen. Verladegarnituren für Schüttgut versichern eine schnelle, staubfreie und sichere Beladung dieser an LKWs, Silos, Schiffe und Ablagerungsorte. Sie werden an Förderanlagen, Silos, Bunker, Schneckenförderern, Elevatoren oder pneumatischen Fördersystemen angeflanscht. Die Verladegarnitur verhindert die Staubbildung, die während der Beladung des Schüttguts an Silos, LKWs, Zugwagons, Schiffe oder bei der Entladung an Ablagerungsorten entsteht, den Produktionsverlust und sorgt für eine schnelle und zuverlässige Ablieferung.

 

 

Arbeitstechnik der Verladegarnituren

 

 

Arbeitstechnik der Verladegarnituren

Das System arbeitet nach dem Prinzip, den Staub und das Granulat in der Garnitur abzufangen, dessen Länge einstellbar ist. Das Schüttgut fließt vom Behälter durch das System und der daraus enstehende Staub wird vakumisiert und nach oben getragen. Je nach Verladungsort, Schüttgut und Austragung wird die passende Garnitur ausgewählt.

 

 

Je nach Ablagerung stehen offene und geschlossene Verladegarnituren zur Verfügung.

 

Verladegarnituren für offene Verladung

Die Verladegarnitur für offene Verladungen werden für offene Silofahrzeuge, Schiffe und Ablagerungsorte eingesetzt. Das körnige und stückige Gemenge steht offen und kann meißtens eine Staubbildung verursachen.

 

Die Verladegarnitur lässt sich während Be- und Entladung an Fahrzeug, Schiff oder Ablagerungsort automatisch einrichten. Somit bildet sich ein geschlossener Raum zwischen der Verladegarnitur und der Ladefläche. Mit der Öffnung des Schalters oder der Inbetriebnahme des Förderers fällt das Schüttgut durch die Garnitur. Die Ummantelung am Endpunkt der Garnitur verhindert eine Staubbildung. Das Staubauffangsystem sorgt dafür, dass Staubkörnchen durch Vakumisierung festgeahlten werden. Füllstandmesser messen permanent die Füllmenge an der Ladefläche. Sobald die Füllmenge erreicht wird, lässt sich die Garnitur automatisch hochfahren und schafft Platz für weiteres Schüttgut und verhindert somit auch eine Staubbildung. Sobald die Entladung an Fahrzeugen, Schiffen oder Ablagerungsorten fertig ist, fährt die Verladegarnitur automatisch zur Ausgangsposition. Größe und technische Eigenschaften der Verladegarnituren für offene Beladungen variieren je nach Schüttgut und Beladungskapazität.

Verladegarnituren für offene Verladung

 

 

Weizen und Perlit erladegarnituren fur LKWs
Verladegarnituren für Schiffe

 

 

 

Verladegarnituren für geschlossene Verladungen

Die Verladegarnitur für geschlossene Verladungen werden für geschlossene Silofahrzeuge, Güterwagen und Ablagerungsorte eingesetzt. Während der Beladung wird das Schüttgut durch die Garnitur gefördert und geschlossen gehalten.

 

Vor Beginn der Beladung fährt die Verladegaritur automatisch an die Einlaufstutze des Silo-, Tank- oder Containerfahrzeugs und ermöglicht eine geschlossene und dichte Verladung. Durch Öffnung des Ventils an der Verladegarnitur oder Inbetriebnahme des Fördersystems fließt das Schüttgut durch die Verladung. Während der Beladung des Silos oder Containers wird die Luft durch die Garnitur nach oben gefördert und durch einen Filterkasten ausgelassen. Ein Füllstandmesser, der sich am Endpunkt der Verladegarnitur befindet, meldet den Höchststand der Beladung. Das Ventil wird geschlossen und das System in den Standby-Modus geschaltet. Die Verladegarnitur schaltet automatisch auf die Ausgangsposition.

Teleskoprohr Verladegarnitur mit Staubauffangsystem

 

 

Verladegarnituren für Flugasche
Verladegarnitur für Schiff entladen
Teleskoprohr Verladegarnitur für zement

 

 

 

Vorteile der Verladegarnitur

  • sichere Arbeitsumstände
  • staubfreie Umgebung
  • passt an diverse Förder- und Ablagerungssysteme
  • anwendbar bei verschieden Füllorten wie Silos, Bunker, Fördersysteme etc.
  • breite Auswahlmöglichkeit an Modellen für diverse Schüttgüter
  • Füllmengensensoren für eine angemessene Füllung
  • integrierbarer Auslaufkonus für Beladung der Silos
  • automatische Schaltung in die Ausgangsposition
  • leichte Bedienung
  • wartefreie Konstruktion
  • effektive Beladung
  • hohe Arbeitstemperatur (bis zu 300°C)
  • geeignete Verladegarnituren auch für Lebensmittel
Verladegarnituren führen sie animation

 

Beladung diverser Schüttgüter

Schüttgüter kommen in Form von körniges und stückiges Gemenge vor. Dazu zählen: Zement, Calcit, Metall, petrochemische Stoffe, Asche, Flugasche, Kohle, Soda, Glaspulver, Gips, Perlit, Marmorpulver, Kunststoff, Polyethylen, Kunststoffgranulat, Keramikpulver, Kaolin, Harnstoff, Quarz, Mehl, Kleie, Puderzucker, Salz, Stärke, Futtermittel, Weizen, Gerste, Mais, Reis, Samen, Getreide etc.

 

 


Links